Trampling | Dominante Girls

Alle Artikel, die mit "Trampling" markiert sind

Heute koche ich! Oder zumindest bereite ich dem Sklaven heute sein Essen. Es ist etwas ganz besonderes. Trockener Toast. Gespickt mit Zigarettenasche. Und da ich ja auch ein wenig Mitgefühl gegenüber dem Sklave habe und weiß wie trocken Toast sein kann, reibe ich noch meine dreckigen Schuhsohlen auf den Scheiben ab und garniere das Ganze noch mit ausreichend Spucke. Ob das wohl reicht? Lieber nochmal so richtig draufrotzen. Nebenbei stelle ich meine Füße noch auf seine Handflächen und bereite ihm als Beilage tierische Schmerzen. Guten Hunger du Loser!


Lady Steffi hat sich heute etwas schönes, neues gegönnt. Nach der Arbeit sah sie diese unglaublich schönen, schwarzen Highheels mit dem mega großen Absatz! Die musste sie einfach haben. Zu Hause angekommen, musste dann direkt ihr Sklave als Testobjekt herhalten. Gesagt, getan, ihr Sklave liegend zu ihren Füßen, steigt sie erst vorsichtig auf seinen Rücken. Doch zu seinem Pech macht sie sein Gejammer immer und immer schärfer. Somit musste er einfach nur noch mehr leiden und die HighHeels wurden somit direkt auf Herz und Nieren geprüft.


Meine Knechte brauchen strenge Führung wie ihr wisst. Und dabei halte ich immer die Zügel fest in der Hand. Das gilt ganz besonders, wenn ich zu einer Reitstunde durchs Gelände aufbreche. Nach dem ich dem Sklavengaul das Reitgeschirr angelegt habe, geht es erstmal ganz locker im Trab über die Wiesen. So lange, bis der Klepper lahmt und schließlich zusammenbricht. Tierschutz gibt es zum Glück bei Sklaven nicht, somit erteile ich dem kleinen Verrecker mit der Reitgerte eine schmerzhafte Lektion. Auch meine schmutzigen Cavallo-Reitstiefel kommen dabei auf ihre Kosten und trampeln unbarmherzig auf dem nackten Sklavenfell. Denn ich liebe es einfach, solche niederen Kreaturen zu knechten und zu quälen.


Leblos, wie ein Stück Dreck, liegt der Sklave in Maske auf dem Boden herum und wartet darauf, von seiner Mistress ausgenutzt und benutzt zu werden. Mistress Gaia erscheint in sexy Boots und trampelt über ihn hinweg. Danach kommen ihre heißen Beine und nackten Füße zum Einsatz, die dem Sklaven einen harten Ständer unter seinen Shorts verpassen. Ihr knackiger Hintern wippt beim Facesitting auf seinem Gesicht und macht den Sklaven nur noch geiler.


Spitze Absätze sind der Genuss eines jeden Sklaven, der auf geile BDSM-Spiele steht, die ihm besonders brutale Schmerzen bieten. Die etwas andere Art der Massage wird dir von Lady Steffi präsentiert. Die sexy Herrin nutzt die nackten Oberkörper ihrer Sklavensäue gerne für ein Trampling mit ihren hohen High Heels. Sie sticht mit den Absätzen tief auf die Sklavenkörper ein. Richtige Sklaven können von Ladys Steffi Absätzen gar nicht genug bekommen.


Das Wetter ist regnerisch und der Waldboden richtig aufgewühlt und matschig? Dann ist es Zeit für Madame Marissa und ihre dominante Freundin, die Natur unsicher zu machen. In ihren gefütterten Winterboots stampfen sie los und wälzen die dicken Stiefel feste im Schlamm. Danach geht es ab nach Hause, wo der gefügige Sklave bereits erwartungsvoll auf dem Flur liegt und sich von den matschigen Schlamm-Stiefeln zertreten lässt. Das Trampling der beiden Dominas kennt kein Ende.


Vier junge Girls in vier verschiedenen Boots und Stiefeln. Sie machen ihren Sklaven zu ihrem Laufsteg und Fußabtreter. Sie trampeln nacheinander über ihn, als wäre er gar nicht da, als sie in die Wohnung zur Party kommen. Und nachdem sie die Mäntel abgelegt haben, muss er ihre Sohlen sauber lecken - nachdem sie noch ein bisschen Trampling auf seinem Gesicht genossen haben.


Johanna Syrkay hat es heute besonders auf das Gesicht ihres Opfers abgesehen. In schwarzen Nylons malträtiert sie es mit ihren Füßen. Sie steckt ihm ihren schwarzen High Heel in sein Maul. Und natürlich benutzt sie seine Fresse noch als menschliches Sitzkissen. Der kriegt eben ihren ganzen Frust ab. Dafür ist er ja auch schließlich da. Es soll ihm eine Ehre sein.


Die Herrinnen Gaia und Alisha haben einen Sklaven in ihrem Folterkeller und wollen jetzt ein bisschen Spaß mit ihm haben. Während er mit gefesselten Händen vor ihnen steht, verteilen sie abwechselnd heftige Tritte in seinen Bauch. Als er auf dem Boden liegt, machen die zwei Furien mit Trampling weiter. Und um die Unterwerfung perfekt zu machen, muss er ihnen noch auf Knien die nackten Füße küssen.


In ihrem kompletten Reiter-Outfit zeigt Miss Jessica Wood in diesem Clip ihrem Sklaven mal, wo der Hammer wirklich hängt und wer hier die Hosen anhat. Mit ihren schweren Stiefel trampelt sie auf seinem nackten Oberkörper herum und stellt sich mit ihrem ganzen Gewicht auf sein Gesicht. Aber damit nicht genug, denn sie benutzt seine dämliche Fresse auch noch als menschliches Sitzkissen. Und sie geht dabei nicht gerade zimperlich vor. Das ist nur ein Clip für starke Nerven.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive