Dominanz | Dominante Girls

Alle Artikel, die mit "Dominanz" markiert sind

Princess Kate wird dich kleines, elendiges Stück Sche... heute zu ihrem persönlichen WC-Sklaven erziehen. Denn du bist nichts weiter, als ein dämlicher, ekelhafter, dreckiger, kleiner Looser! Schau ihr zu, wie sie es sich auf ihrem Thron gemütlich und sich über dich lustig macht. Schliesslich bist du nichts wert!


Natürlich darf mein Sklave nur kommen wann und wie ich es ihm erlaube, auch heute bildet das keine Ausnahme. Bevor ich Ihn erlöse, binde ich ihm seine Eier ab und setzte mich auf sein Gesicht. Während ich es mir dort gemütlich mache, beginne ich langsam den Countdown. Zahl für Zahl zähle ich langsam runter. Wird er es schaffen Punktgenau auf meine Anweisung hin zu kommen?


Lady Rina ist neu dabei, aber sie weiß ganz genau was sie will! Lass dich von ihrem schönen äußeren nicht täuschen, sie hat es Faustdick hinter den Ohren. Ihre natürliche Dominanz und ihre arrogante Haltung lassen dem Sklaven garkeine andere Wahl als sofort vor dem Bett auf die Knie zu fallen und ihre schmutzigen Boots sauber zu lecken. Der Sklave kämpft mit seinem ekel, schließlich sind die schweren Boots wirklich sehr dreckig, aber Rina hat kein mitleid sondern zwingt ihn dazu, das Profil unter ihren Sohlen sorgfältig mit seiner Zunge zu säubern.


Ich komme gerade aus dem Fitnessstudio und bevor ich duschen gehen, wirst du Looser mir meine verschwitzten Füße sauber lecken und massieren! Du kleine Sklavenfotze kannst es garnicht erwarten meine Füße zu verwöhnen und allein der Geruch meiner stinkenden Schweißfüße macht dich schon ganz nervös und lässt dir das Wasser im Maul zusammen laufen, nicht wahr? Also runter mit dir auf die Knie, ich erkläre dir ganz genau, was ICH will und dann werde ich dich ignorieren bis du deine Aufgabe vernünftig erledigt hast. Los jetzt!


Ich habe heute ein besondere Leckerlie für meine keusche Sklavensau- leckere Spermaccoktails! Ich werde meine kleine Wichsmarionette damit Schluck für Schluck abfüllen und nur wenn er diese Ekelaufgabe zu meiner vollen Zufriedenheit absolviert, lasse ich ihn wichsen. Wer weiß, vielleicht lasse ich ihn sogar abspritzen? Aber zuerst muss er mir beweisen, dass er Ekel ertragen kann und mir damit einen Grund geben ihn aus seiner Keuschhaltung zu befreien.


Ein Handrücken, kann entzücken, doch die Herrin ist viel mehr an deinem Leid interessiert. Anhand dieses Beispiels kannst du dir bereits vorstellen, wie du dich unter den anstrengenden Bestrafungen von Madame Marissa fühlen wirst. Die geile Herrin zerdrückt deine Hände mit krassen Boots und stellt sich feste auf die Handrücken. Danach trampelt sie lustvoll herum und fügt dir zusätzliche Schmerzen zu. Soviel Dominanz hast du schon lange nicht mehr erlebt.


Vier junge Girls in vier verschiedenen Boots und Stiefeln. Sie machen ihren Sklaven zu ihrem Laufsteg und Fußabtreter. Sie trampeln nacheinander über ihn, als wäre er gar nicht da, als sie in die Wohnung zur Party kommen. Und nachdem sie die Mäntel abgelegt haben, muss er ihre Sohlen sauber lecken - nachdem sie noch ein bisschen Trampling auf seinem Gesicht genossen haben.


Was bist Du doch für ein erbärmliches, kleines Würstchen. Hockst da vor dem Bildschirm und versuchst krampfhaft, Dir auf sexy Ladys wie mich einen runter zu holen. Ich sag Dir was: mehr, als mich zu bezahlen und mir dabei zuzuhören, wie ich Dich mit Worten fertig mache, während ich Dir meinen Wahnsinnskörper vor die Nase halte, wirst Du nie erreichen. Gegen meine psychische Dominanz kommst Du nicht an. Und meine anderen Männer sollen auch von dem Geld leben, dass Du mir hinterher wirfst, obwohl Du nie etwas dafür bekommst. Du bist ein Cuckold-Wicht - und sonst gar nichts, Du Loser.


Madame Marissa kommt von einem langen Ritt zurück. Natürlich sind ihre Reitstiefel jetzt total verdreckt. Aber ihr Sklave wartet schon auf sie und kümmert sich darum. Während sie es sich gemütlich macht, muss er vor ihr auf die Knie und ihr die Stiefel lecken. Damit auch alles nachher wieder richtig schön glänzt, verteilt sie ihre Spucke ordentlich auf dem schwarzen Leder. Der Sklave darf dann mit der Zunge alles schön polieren.


Ich zeige Dir, wer hier das sagen hat! Dir mache ich schon klar, dass ich Deine Herrin bin - und Du nur mein devoter Sklave sein darfst. Aber das willst ja, nicht wahr? Genau so hast Du es gern. Dann komm und leck mir meine dreckigen Boots ordentlich sauber. Vor allem die Sohlen! Und wenn Du das zu meiner Zufriedenheit geschafft hast, dann drücke ich Dir zur Belohnung meine verschwitzten Socken ins Gesicht. Rieche dran und inhaliere richtig, Du Loser!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive