Schlucken | Dominante Girls

Alle Artikel, die mit "Schlucken" markiert sind

Auf die Knie du Verlierer und öffne dein Maul, damit du den göttlichen Speichel schlucken kannst. Ab sofort wirst du als menschlicher Spucknapf deiner Herrin dienen. Dein Maul füllt sich immer mehr mit der Spucke der Herrin und es wird immer mehr, sodass du kaum noch schlucken kannst. Gleichzeitig wirst du erniedrigt, denn du bist nur ein kleiner mickriger Wurm. Da die Herrin über sehr viel Rotz verfügt, wird dein ganzes Gesicht gebadet und deine Gier nach dem göttlichen Speichel wächst.


Nun kommst du angekrochen für deine Wichsanweisung, weil du so ein armseliger Versager und Cuckold bist. Da du sowieso niemals eine Frau bekommst, wirst du das Sperma von dem Alpha schlucken. Deine Goddess gibt dir einen harten Brainfuck, nach dem du süchtig bist. Immer wieder kommst du armseliger Versager angekrochen, um dir deine Erniedrigung abzuholen. Als kleiner Cucki machst du alles, was deine dominante Goddess und ihr Alpha von dir verlangen. Für diese Ehre wirst du der Goddess auf deinen Knien danken.


Wie eine Marionette hechelst du der Goddess hinterher, doch sie lässt dich zappeln und spielt mit deiner Sucht sowie mit deiner Geilheit. Alles, was sie dir serviert, willst du inhalieren und schlucken. Du lechzt nach jedem Hirnfick, denn du bist schon besessen von deiner Goddess und kannst es nicht mehr ertragen, von ihr ignoriert zu werden. Alles, was sie von dir verlangt, erfüllst du gerne und dafür darfst du der persönliche Sklave der Goddess sein. Ein Leben ohne ihre Anweisungen ist nicht mehr möglich.


Jung und schlank, doch sehr sadistisch und gemein ist die Princess, das bekommt der armselige Loser hier deutlich zu spüren. Sie lässt ihn im Glauben, dass sie seinen Minipimmel blasen will, doch sie lässt ihn nicht abspritzen, dann darf er an den Brustwarzen lecken, aber er bekommt dafür in sein Maul gespuckt. Am Ende pisst sie dem Loser in sein Maul und lässt ihn den goldenen Saft schlucken. Die junge und schöne Princess demütigt und erniedrigt den armseligen Loser.


Sehr schmutzige Turnschuhe und Stiefeletten bekommt der Loser in sein Gesicht gedrückt, die er wieder sauber lecken soll. Beide Herrinnen sind damit schon lange herumgelaufen und in viel Dreck getreten, damit der Loser genug zum Fressen bekommt. Die Ladys ekeln sich, doch sie zwingen den Schuhanbeter alles zu lecken und spucken ihm in sein Maul, damit er besser lecken und schlucken kann. Der Loser versucht sich zu wehren, doch die beiden Ladys sind stärker und erniedrigen ihn nur noch mehr.


Je tiefer der Fußanbeter sitzt, umso besser für die Domina, denn sie ist darauf bedacht, die Loser zu demütigen. Fast nackt muss der Sklave vor ihr kriechen und die göttlichen Füße lecken. Rauchend sitzt die Domina auf dem Fensterbrett und da bietet es sich an, den Loser auch als menschlichen Aschenbecher zu benutzen. Damit sein Losemaul nicht austrocknet, spuckt sie ihm in seine Loserfresse. Gehorsam streckt er seine Zunge raus, um den göttlichen Speichel zu empfangen. Einfach alles muss er schlucken.


Natürlich hat Madame mehrere Sklaven, die von ihr regelmäßig gequält werden. Diesen Loser hier hat sie gefesselt und seinen Schwanz in die Schwanzbox gesteckt, um ihn zu melken. Dann muss er das Sperma von ihren High Heels lecken und fressen. Außerdem hat sie noch Kondome mit Sperma von anderen Sklaven, das muss er ebenfalls schlucken. Jeder ihrer Sklaven hat eigene Aufgaben und sie müssen gehorchen. Dieser hier wird zum Spermaschlucker erzogen. Dann gibt es noch ein Cocktrampling, damit er die Lektion nicht vergisst.


High Heels, die so dreckig geworden sind, brauchen unbedingt eine gute Reinigung, deshalb muss der Fußanbeter die High Heels seiner Herrinnen sauber lecken. Seine Zunge ist schon ganz braun und er will nicht schlucken, doch die Ladys spucken ihm in seine Loserfresse und schon kann er weiter lecken. Danach muss er den dreckigen Boden sauber lecken und um ihm zu helfen, spucken die Ladys auch hier viel Speichel. Mit einigen Tritten dominieren und dirigieren sie den Loser, bis er gehorsam ist.


Na du! Genau du! Bist du heute endlich bereit dazu, meinen himmlischen und göttlichen Speichel entgegenzunehmen? Also mach dein nutzloses Maul auf. Für etwas anderes ist es ja nicht zu gebrauchen. Ob du schlucken sollst? Was ist das für eine Frage? Selbstverständlich sollst du! Und vergiss nicht, dich nach jedem Tropfen artig zu bedanken. Wie gut, dass du seit 24 Stunden nichts mehr getrunken hast und dein Durst und deine Gier nach Feuchtigkeit so immens ist. Und weil das scheinbar noch nicht Demütigungf genug ist, wirst du um jeden weiteren Tropfen betteln, betteln wie du es vorher noch nie getan hast.


Als mein persönlicher Sklaventrottel musst du alles Schlucken, was ich dir vorsetze. Dazu gehört selbstverständlich auch jeglicher Dreck, der sich so auf und unter meinen Schuhen sammelt. Heute war ich den ganzen Tag in meinen Chucks unterwegs und habe darin heftig geschwitzt. Du wirst nun mit deiner Zunge erst meine Schuhe reinigen und im Anschluss meine Füße. Das du mir dabei auf keinen fall die Zehenzwischenräume vergiss! und wehe, du übersiehst auch nur eine einzige Fussel!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive