Demütigen | Dominante Girls

Alle Artikel, die mit "Demütigen" markiert sind

Ständig kriecht der Fußanbeter um die Mistress herum, deshalb hat sie beschlossen, ihn zu demütigen und zu quälen. Die Fußschlampe ist süchtig nach den weißen Turnschuhen der Mistress. Nun bekommt er ein Trampling über den ganzen Körper und keine Stelle wird ausgelassen. Bei dem Facetrampling fängt der Loser an zu jammern und bei der CBT ist er dann am Ende. Die Geräusche, die er von sich gibt, sind Musik in den Ohren der Mistress und legt noch einige Tritte nach.


Von einer sexy Goddess benutzt zu werden, ist für viele Sklaven ein Traum, doch zuerst muss jeder Sklave ein Sklaventraining durchlaufen. Die Erziehung kann manchmal sehr schmerzhaft sein, so wie das Training bei Lady Stefanie, denn ihr persönlicher Sklave bekommt eine CBT. Dem Loser war bestimmt nicht klar, wie viele Variationen die Lady an ihm durchführt. Die meisten demütigen ihn sehr, doch jetzt ist es für den willenlosen Sklaven zu spät und er muss die Schmerzen ertragen, die Lady Stefanie ihm zufügt.


Je tiefer der Fußanbeter sitzt, umso besser für die Domina, denn sie ist darauf bedacht, die Loser zu demütigen. Fast nackt muss der Sklave vor ihr kriechen und die göttlichen Füße lecken. Rauchend sitzt die Domina auf dem Fensterbrett und da bietet es sich an, den Loser auch als menschlichen Aschenbecher zu benutzen. Damit sein Losemaul nicht austrocknet, spuckt sie ihm in seine Loserfresse. Gehorsam streckt er seine Zunge raus, um den göttlichen Speichel zu empfangen. Einfach alles muss er schlucken.


Bei CFNM kann die Mistress den Sklaven sehr gut demütigen, dann beginnt sie mit dem CBT und dem Ballbusting. Der Sklave hat Glück, das er gut ausgestattet ist, aber seine Muskeln helfen ihm nicht. Bevor er eine Anleitung zum Wichsen erhält, spielt die Mistress mit dem Schwanz und quetscht die Eier so stark, dass der Muskelmann anfängt zu heulen. Die Mistress erniedrigt Sklaven, bis sie jammernd zusammenbrechen. Bei dem Handjob ist die Mistress so brutal, dass er sich nicht beherrschen kann und kommt.


Stiefelanbeter sind süchtig danach, die Stiefel ihrer Mistress zu lecken, doch wenn sie zu stürmisch sind, werden sie hart bestraft. Allein die Mistress hat die Kontrolle und Sklaven haben willenlos alles zu tun, was die Herrin verlangt. Hier muss der Stiefelsklave die Latex-Overknees gründlich lecken. Da sich die Mistress schnell langweilt, hat sie beschlossen, den Loser zu demütigen. Sie macht sich bereit für ein Trampling und zeigt ihm, was Stiefeldomination wirklich bedeutet. Sklaven lieben es, von einer sexy Mistress dominiert zu werden.


Heute bekommt der Loser eine neue Lektion in seiner Sklavenerziehung, dafür hat sich die Goddess einiges an Gemeinheiten einfallen lassen. Der Loser mit seinem Minipimmel ist nur als Stiefelanbeter nützlich, so bekommt er heute eine besondere Köstlichkeit. Mit ihren Overknees trampelt die Goddess auf einem Burger herum und er muss alles von ihren Sohlen lecken und dann spuckt sie auf die Reste, die er vom Boden auflecken muss. Er muss lernen, sich dominieren und demütigen zu lassen und er muss trotzdem gehorchen.


Du verkümmertes Individuum liegst auf dem Boden vor deiner Herrin. Da gehörst du hin - im Rang an die unterste Stelle und privat vor die Füße der überlegenen Frau. Jetzt fängt deine Demütigung erst richtig an, und du kannst nicht mal eben auf die Toilette, um dir die Augen wie ein kleines Schulmädchen auszuheulen. Du bleibst schön hier und musst die Beleidigungen über dich ergehen lassen. Du wirst dich auslachen und anspucken lassen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive