Gesicht | Dominante Girls

Alle Artikel, die mit "Gesicht" markiert sind

Johanna Syrkay hat es heute besonders auf das Gesicht ihres Opfers abgesehen. In schwarzen Nylons malträtiert sie es mit ihren Füßen. Sie steckt ihm ihren schwarzen High Heel in sein Maul. Und natürlich benutzt sie seine Fresse noch als menschliches Sitzkissen. Der kriegt eben ihren ganzen Frust ab. Dafür ist er ja auch schließlich da. Es soll ihm eine Ehre sein.


Jenna war lange in ihren Chucks unterwegs. Shopping mit denn BFFs in der City. Endlich wieder zuhause entspannt sie sich in ihrem Lieblingssessel. Ihr Sklave muss sich ihr zu Füßen legen. Er bekommt erstmal ihre verschwitzen Schuhe und die Stinkesocken zu riechen. Und während er dann ihre nackten Schweißfüße wieder frisch lecken darf, schnappt sie sich ihr Smartphone und plant schon mal den Abend mit ihren Girls.


In ihrem kompletten Reiter-Outfit zeigt Miss Jessica Wood in diesem Clip ihrem Sklaven mal, wo der Hammer wirklich hängt und wer hier die Hosen anhat. Mit ihren schweren Stiefel trampelt sie auf seinem nackten Oberkörper herum und stellt sich mit ihrem ganzen Gewicht auf sein Gesicht. Aber damit nicht genug, denn sie benutzt seine dämliche Fresse auch noch als menschliches Sitzkissen. Und sie geht dabei nicht gerade zimperlich vor. Das ist nur ein Clip für starke Nerven.


Candice ist in top Form, weil sie gerne lange Runden durch den Stadtpark joggt. Aber Du kannst Dir ja sicher vorstellen, dass ihre schweißnassen Socken ganz schön stinken, sobald sie ihre Sneaker auszieht. Genau das bekommt in diesem Clip ihr Stalker im wahrsten Sinne des Wortes ins Gesicht gerieben. Sie presst ihm ihre Schweißfüße fest ins Gesicht, während er vor ihr auf dem Boden liegt. Das ist ein Aroma! Was würdest Du dafür geben, jetzt mit ihm zu tauschen?


Samantha kommt von einem anstrengenden Workout im Fitnessstudio. Besonders viel Zeit hat sie heute auf dem Laufband verbracht. Da kannst Du Dir sicher vorstellen, wie ihre verschwitzten Sportsocken jetzt riechen. Ihr Fußsklave hat nur darauf gewartet, dass sie wieder heim kommt und ihm ihre stinkigen Socken feste ins Gesicht drückt und reibt. Er inhaliert und saugt daran, als wäre es das letzte Mal. Sie macht es sich dabei auf ihrem menschlichen Sitzkissen gemütlich und genießt die Show, die der Loser ihr bietet.


Mein Kerl darf mein ganzes Gewicht auf sich spüren, denn er hat so schön darum gebettelt. Er liegt auf dem Rücken und ich trampel in voller Montur auf ihm herum. Dass ich dabei meine engen Jeans anbehalte, macht ihn nur noch geiler. Und auch meine Sneaker spürt er liebend gerne auf sich. Und da es ihm nicht reicht, wenn ich mich nur auf seinen Körper stelle, stelle ich mich auch noch mit meinem ganzen Gewicht auf sein Gesicht. So kann er schön an meinen Schuhen riechen. Wunderbar! So lieben wir das.


Herrin Slava benutzt ihren Sklaven Alex heute mal wieder als ganz bequemes Sitzkissen. Dabei darf er sich natürlich keinen Zentimeter bewegen. Damit sie auch richtig auf ihre Kosten kommt, zieht sie ihre Schuhe aus und drückt ihm ihre Füße ins Gesicht. Das muss ein herrliches Gefühl für ihn sein - ihre zierlichen Füße in den schwarzen Nylons in seinem Gesicht. Da er brav still liegen bleibt, schiebt sie ihm auch den Fuß in den Mund, nachdem er feste daran gerochen hat.


Komm schon! Schau mir zu, wie ich mich auf Dein Gesicht setzen würde, wie ich Deinem Kopf zu meinem Sitzkissen mache. Ich mache mit Dir eh was ich will, weil ich Dich vorher gut verschnürt und auf meinem Bett drapiert habe. Du bist mir willenlos ausgeliefert, Du Loser. Erstmal kriegst Du meine nackten Füße in Dein erbärmliches Gesicht gedrückt. Und dann ziehe ich mich aus und platziere meinen Arsch darauf, bis Du keine Luft mehr bekommst. Und wenn Du diesen prachtvollen Hintern einmal zu spüren gekriegt hast, willst Du nie wieder etwas anderes. Das verspreche ich Dir!


Herrin BlackDiamond hat sich für heute extra Verstärkung geholt. Ihr nutzloser Sklave hat es nicht anders gewollt. Sie und ihre Domina-Kollegin Carmen haben sich dafür ein paar Tage lang die Füße nicht gewaschen und sie ordentlich vollgeschwitzt. Es muss ein herrlicher Gestank sein, der der Wicht genau in sein Gesicht gedrückt bekommt. Damit er auch die volle Dröhnung genießen kann, stülpen ihm seine beide Herrinnen eine Plastiktüte über den Kopf. Da entgeht ihm nichts von dem herzhaften Fuß-Aroma.


Diese Herrin liebt es auf ihrem Sklaven zu stehen! Er muss zuerst einmal auf dem Bauch liegen, damit sie sich auf seinen Rücke stellen kann! Sie tanzt über seinen Körper und drückt immer wieder ihr Gewicht drauf! Der Loser liegt unten und kann kaum noch richtig atmen! Dann muss er sich auch noch umdrehen, denn seine Herrin will sich auch noch auf sein Gesicht sellen mit ihren derben Boots!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive