Dominante Girls - Junge Dominas quälen ihre Sklaven

Drücke deine Nase tief in ihre Schuhe. Riechst du den stinkenden Schweiß der vergangenen Stunden? Nein? Dann wird dir Princess Serena ihre Stinkefüße feste in dein Opfer-Gesicht pressen und die schwitzenden, nassen Strumpfhosen-Füße an dich drücken. Lecke und rieche und zeige der Herrin, dass du auf ihre Füße stehst. Mit etwas Glück darfst du hoffen, dass die Herrin ihre Nylons abzieht und du sogar ihre blanken Sohlen an dir spüren darfst.


Draußen im Grünen sind je nach Tageszeit nur wenig Leute unterwegs. Dafür findet Lady Krasaviza genügend Möglichkeiten, um ihren dummen Sklaven hart leiden zu laden. Immer schön mit dem Kopf in den Matsch oder in einen Haufen Brennnesseln. Spüre die brennenden Nesseln überall am Körper. Ziehe deine Hose aus, denn Lady Krasaviza will es so. Jetzt schau an dir herunter, was du für einen kümmerlichen Pimmel besitzt. Den wird Lady Krasaviza erst einmal mit Brennnesseln hart bestrafen und für langanhaltende Schmerzen sorgen. Selbst dein Hintern wird durch die Brennnesseln gefoltert.


Zwei Freundinnen spucken dich voll. Die geilen Herrinnen klemmen deinen Kopf zunächst in den Spuckstuhl. Hier liegst du nun und kannst dich nicht gegen das was kommen mag wehren. Du hoffst auf ein geiles Facesitting aber musst mitansehen, wie die Rotze der Herrinnen in deiner Fresse landen. Die beiden zerkauen die Weintrauben, damit ihre Spucke noch matschiger wird und spucken dir alles in dein Gesicht. Du liebst es doch, solch eine Demütigung zu ertragen.


Der Sklave muss um Erlaubnis fragen, ob er die Füße der Herrin verehren und verwöhnen darf. Nicht immer kann er auf die Gnade seiner Herrin hoffen und wird alleine aufgrund solch unverschämter Bitten gnadenlos bestraft und misshandelt. Heute hat er Glück gehabt und so küsst und leckt er die sanften Füße der Herrin und geilt sich an ihnen auf. Danach zieht er seiner Herrin sexy Strumpfhosen und heiße Stiefel aus Latex an.


Zwei Frauen, ein Hotelzimmer und ein erbärmliches Opferschwein, dass ausgestreckt auf dem Boden zu liegen hat. Wehrlos und verbunden, muss sich die Sklavensau zahlreiche Praktiken zur Demütigung antun und von den beiden Alpha-Frauen zurechtweisen lassen. Für so viel devote zur Schaustellung, haben die beiden nur Verachtung übrig und lachen das Opfer aus. Die Qual mit der devoten Schlampe macht den beiden Frauen Spaß und so wird er getreten und angespuckt.


Ein Handrücken, kann entzücken, doch die Herrin ist viel mehr an deinem Leid interessiert. Anhand dieses Beispiels kannst du dir bereits vorstellen, wie du dich unter den anstrengenden Bestrafungen von Madame Marissa fühlen wirst. Die geile Herrin zerdrückt deine Hände mit krassen Boots und stellt sich feste auf die Handrücken. Danach trampelt sie lustvoll herum und fügt dir zusätzliche Schmerzen zu. Soviel Dominanz hast du schon lange nicht mehr erlebt.


Du zahlst und zahlst und die Qual der Unterwerfung wird immer größer. Nie sind diese zwei Geldherrinnen mit deinen Leistungen zufrieden. Stets wirst du auf neue Weise für deine Dummheit bestraft. Trotzdem kommst du ständig an und wirfst den Ladys Geld in den Rachen. Dich kümmert nicht die Zukunft, denn du lebst schon längst in Abhängigkeit zu deiner Geldherrin. Du willst ihre Wünsche zufriedenstellen, doch die Herrinnen treten mit High Heels auf dich ein.


Brooke ist eine süße Traumfrau, die jeder Mann gerne bei sich hätte. Dabei kann Brooke auch anders und besitzt eine dominante Seite, die sie nur zu gerne heraushängen lässt. Kaum verwunderlich ist es deshalb, dass sich Typen bei ihr beweisen müssen. Bist du devot genug, um gegen die Herrin zu bestehen? Dann sollte dir gefallen, wie sich dieser Sklave beim Socken-Test anstellt. Siehe zu und lerne, wie er die verschwitzten Socken von Brooke in sein Gesicht gedrückt bekommt.


Auch mollige Füße können gefallen, dass weiß auch dieser Sklave, der sich nur all zu gerne von der dominanten Herrin befehligen lässt. Die schmutzigen Fersen lässt sich die Herrin ausgiebig lecken. Mindestens 25 Minuten lang, muss der Sklave ihr dienen und die Fersen ordentlich bearbeiten. Nur erfolgreiche Lecksklaven bestehen dem Test der strengen Lady, die ziemlich wählerisch ist. Je dreckiger ihre Füße sind, desto länger müssen Sklaven lecken und sie sorgt dafür, dass ihre Sohlen ordentlich mit Schmutz benetzt werden.


Möchtest du den intensiven Schmerz erleben und wissen wie es sich anfühlt, kastriert zu werden? Dann kannst du dich auf heiße und harte Momente einstellen, wenn Herrin Lady Anja zum Messer greift. Mit dem Messer an der Wurst zeigt sie dir, was sie mit deinem lächerlichen Sklavenpimmel anstellen wird. Stück für Stück wirst du deiner Männlichkeit geraubt. Gemixt und püriert darfst du das kastrierte Ergebnis dann auch noch zu dir nehmen. Guten Appetit.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive