Dominante Girls - Junge Dominas quälen ihre Sklaven - Page 16

Nun kommst du angekrochen für deine Wichsanweisung, weil du so ein armseliger Versager und Cuckold bist. Da du sowieso niemals eine Frau bekommst, wirst du das Sperma von dem Alpha schlucken. Deine Goddess gibt dir einen harten Brainfuck, nach dem du süchtig bist. Immer wieder kommst du armseliger Versager angekrochen, um dir deine Erniedrigung abzuholen. Als kleiner Cucki machst du alles, was deine dominante Goddess und ihr Alpha von dir verlangen. Für diese Ehre wirst du der Goddess auf deinen Knien danken.


Den armseligen Schwanz des Fußanbeters hat die fantastische BBW abgebunden und mit ihrer Gerte schlägt sie seinen nackten Arsch. Mit CBT und trockenem Brot hat sie den Sklaven unter Kontrolle. Die Goddess demonstriert ihm ihre Macht und lässt ihn kriechen, damit er ihre High Heels und Füße lecken kann. Essen darf er nur auf dem Boden und seine Geilheit wird sofort bestraft, was ihn noch geiler macht. Es macht der sadistischen Madame Ellen sehr viel Spaß, den Loser leiden zu lassen.


Wie gut das man Sklaven hat, denn die brutale Princess ist heute in sadistischer Stimmung, und deshalb muss der Loser für ein brutales Trampling herhalten, damit sich die sexy Princess abreagieren kann. Da der Loser seine Princess anbetet, legt er sich ihr zu Füßen und lässt sich quälen. Sie stellt sich auch auf die Kehle und sein Gesicht, das sie dabei auch noch ihre Stiefel trägt, ignoriert die Princess. Die Tritte der dominanten Princess crushen die Nase des unterwürfigen Sklaven.


Für ihren Thron braucht die Mistress einen menschlichen Fußhocker, damit sie ihre Füße entspannen kann, doch der Fußanbeter braucht ein bisschen Unterstützung, deshalb schrammt die Mistress mit ihren High Heels auf seinem Rücken herum. Sie will den Loser demütigen und er muss ein Trampling aushalten. Mistress Antonella ist eine Meisterin, wenn es darum geht, Sklaven zu dominieren und zu demütigen. Für den Sklaven gibt es kein Entkommen, er muss sich hilflos seinem Schicksal ergeben, doch er weiß, dass er es verdient hat.


So ist die Demütigung perfekt, denn der nackte Stiefellecker wird an der Hundeleine in der Öffentlichkeit geführt und muss die geilen schwarzen Stiefel der Goddess lecken. Die Lederherrin hat dafür gesorgt, dass die Stiefel schön schmutzig sind. Mit der Peitsche züchtigt sie ihn und die Striemen zeigen, wie ungehorsam der Loser ist. So muss er wohl eine weitere Sklavenerziehung über sich ergehen lassen, bis er begriffen hat, dass er nur ein kleiner mickriger Wurm ist. Es ist die perfekte Stiefeldomination.


Unterwerfung ist das Einzige, an das du noch denken kannst, wenn du den prachtvollen Knackarsch deiner Goddess siehst. Sie trägt eine Trainingsstrumpfhose und um dich zu necken, lässt sie dich ihren Knackarsch sehen, damit spielt sie mit deiner Geilheit und du bist nur noch ein kleiner und schwacher Loser, der sich hilflos in sein Schicksal fügt. Dem verschwitzten Arsch kannst du nicht mehr widerstehen und bist froh, dem göttlichen Arsch dienen zu dürfen. Dafür lässt du dich dominieren, erniedrigen und quälen.


Ein Traum für jeden Fußanbeter, die verschwitzten Sockenfüße der Mistress im Gesicht zu fühlen und anschließend die Socken im Maul zu haben. Die verschwitzten Füße reibt die Mistress ihrem Fußanbeter anschließend im Gesicht, sodass sich der Geruch schön verteilt. Danach bekommt er noch ein Facesitting. Die Mistress benutzt den Loser auch als menschlichen Hocker und Fußabtreter. Mit der Atemkontrolle überprüft sie seine Loyalität, denn so ein kleiner Sklave muss einfach für alle Forderungen und Wünsche zur Verfügung stehen und sich demütigen lassen.


Ein bisschen Spaß muss sein, das denken sich wohl die beiden Ladys, denn sie wollen den Fußanbeter quälen. Abwechselnd muss er den beiden Herrinnen die Füße lecken, während er ein Ballbusting bekommt. Die Tritte kommen mal schnell und mal langsam, doch am Ende bleibt sich das egal, denn der Loser krümmt sich jedes Mal vor Schmerzen und bricht förmlich zusammen. Zuerst bietet der Loser seine Weichteile an, als die Ladys jedoch zutreten, wird es ihm zu viel, doch nun ist es zu spät.


Für sein Ballbusting muss sich der Sklave seine Kleider ausziehen und die Goddess beginnt mit ihrer CBT. Bei jedem Schlag und bei jedem Tritt krümmt sich der Loser und die Goddess legt noch eins drauf und zieht nach jedem Tritt ein Kleidungsstück aus. Das sorgt dafür, dass sein kleines Pimmelchen prall wird, was die Schmerzen natürlich verstärkt. Es macht der Goddess so viel Spaß, dass sie die Eier auch boxt. Die Goddess ist sehr sadistisch und brutal, was den Loser zum Heulen bringt.


Bei einem menschlichen Hocker kann man sehr leicht die Atemkontrolle ausüben. Für die Mistress ist dieser Arschanbeter genau richtig, denn er kniet freiwillig über eine Box, er hat sogar ein Kissen bekommen, doch dann setzt sich Mistress Enola auf sein Kopf und erstickt ihn fast. Sie möchte ausprobieren, wie lange er das Gewicht seiner Mistress aushalten kann. Gefesselt ist der Loser seiner Mistress ausgeliefert und sie kann ganz gemütlich mehrere Positionen ausprobieren. Mistress Enola liebt es, den Arschanbeter zu erniedrigen und zu quälen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive