Dominante Girls - Junge Dominas quälen ihre Sklaven - Page 9

Manche Fußsklaven betteln darum, bestraft zu werden. Das Dickerchen muss deswegen nackt vor den Ladys knien und nicht nur die Overknees seiner Mistress lecken, sondern auch die High Heels der Besucherin. Vielleicht hat er sich ja auch extra dumm gestellt, damit er auch von der Freundin seiner Mistress gedemütigt wird. Die doppelte Fußdominanz gibt dem Loser einen harten Brainfuck und macht ihn total geil, doch wichsen darf er nicht, sondern muss sich ausschließlich um die Schuhe und Füße der Ladys kümmern.


Auf die Knie und mach dich bereit für die nächste Lektion von der Fußherrin. Bei der Fußdomination verlangt die strenge Herrin absoluten Gehorsam. Ihre Befehle unterstützt sie mit einer Gerte, die sie dir überzieht, wenn du dich nicht an die Anweisungen hältst. Die Schuhsohlen müssen zuerst geleckt werden, dann darfst du auch die verschwitzten Fußsohlen lecken. Nach deinem Training bist du ein perfekter kleiner Fußsklave und wirst auf deinen Knien in einer Ecke warten, bis deine Herrin dich für die Fußdomination braucht.


Mit Gnade kannst du Loser nicht rechnen, denn die Mistress ist grausam und deshalb wird sie dich verbal erniedrigen. Auf deinen Knien wartest du auf deine Befehle, doch die Mistress neckt dich und deine Geilheit mit den schmutzigen Sneakers und ihrem geilen Arsch in der Lederhose. Wie gerne würdest du jetzt die Sohlen sauber lecken und dein Gesicht in den Arsch drücken, um den göttlichen Duft inhalieren zu können. Aber Strafe muss sein. Das gibt dir einen harten Brainfuck und du fängst an zu heulen.


Mehrere Sklaven bekommen den Penis ausgemessen und der Kleinste bekommt sein Ballbusting zuerst. Aber am Ende bekommen alle Loser ein Ballbusting und eine brutale CBT. Wer danach noch stehen kann, der wird direkt mit frischem Natursekt belohnt. Der wird über einen Trichter von den Herrinnen direkt ins Losermaul gepisst. Weil die Sklaven es kaum erwarten können, endlich den goldenen Saft trinken zu dürfen, strengen sie sich an, nicht zusammen zu brechen. Leider sind die Tritte so heftig, dass keiner stehen bleiben kann.


In einer Ecke wartet die Fußsklavin, bis die Herrinnen wieder zu Hause sind, um dann die geilen Stiefel zu reinigen. Zuerst mit der Zunge, dann mit einem Lappen. Mit der Gerte bekommt die Loserin Schläge, wenn sie etwas nicht richtig macht. Die strengen Herrinnen überzeugen sich auch davon, dass die Loserin den Dreck auch frisst. Aber die Fußsklavin bemüht sich, die geilen Overknees gründlich sauber zu lecken und zu pflegen, denn es gibt für sie nichts Schöneres als die Stiefel ihrer Herrinnen.


Weil das nackte kleine Dickerchen zum Opfer geboren wurde, wird er von den beiden grausamen Ladys gefoltert und als Fußhocker missbraucht. Abwechselnd treten die Ladys ihm in sein Losermaul und peitschen seinen dicken Arsch aus. Tritte sind das harmloseste, was ihm die Herrinnen geben. Die harte Schulung macht aber einen perfekten Fußsklaven aus dem Loser. So ist er wenigstens zu etwas nütze. Der Fickversager hatte noch nie die Aufmerksamkeit von zwei heißen Ladys, deshalb wird er gerne dienen und gehorchen.


Auch als Arschanbeter muss die Sissy-Schlampe dienen. Deshalb muss sie ihre Nase zwischen die geilen Arschbacken der Mistress stecken und die Arschritze sauber lecken. Widerstehen kann die Bitch nicht, denn der Arsch in den heißen Nylons sieht einfach unwiderstehlich aus. Die Mistress trainiert auch das Maul der Schlampe, damit sie auch später Schwänze blasen kann. Obwohl die Sissy-Schlampe geil wird, gibt es keinen Sex für sie, denn sie muss nur der Goddess dienen. Für die Sissy bleibt nur die Demütigung.


Für die Sklavenerziehung haben die beiden sexy Herrinnen den Anwärter nackt in einen Käfig gesperrt und foltern ihn. Erst wird er zum menschlichen Aschenbecher trainiert, dann bekommt er eine geile CBT. Er muss lernen, Asche und Spucke zu schlucken. Nun muss er auch begreifen, dass er seinen Schwanz und seine Eier nicht mehr braucht. Seine Weichteile sind Eigentum der Ladys und er hat keine Kontrolle mehr über sein Leben oder seine Geilheit. Endlich hat der Loser die Aufmerksamkeit von zwei sexy Ladys.


Mit den Füßen vor Augen kniest du vor dem Bett der Goddess und wartest darauf, die Füße berühren und lecken zu dürfen. Die Goddess ignoriert dich und spielt mit deiner Geilheit. Erst wenn die Goddess Lust hat, dich zu erlösen, bekommst du deine Wichsanweisung und darfst die Füße anbeten und verwöhnen. Allein schon beim Anblick der Füße wirst du ganz geil, doch du musst dich an die Anweisungen der Goddess halten. Die Strafen für kleine Fußanbeter ist sehr hart und bist zu schwach.


Etwas ganz Besonderes erwartet den Sklavenanwärter, denn er bekommt heute ein Facesitting gleich von zwei sexy Herrinnen. Eine der Ladys trägt heiße Lederleggings und die andere trägt eine Nylonstrumpfhose. Beide Ladys haben einen sehr sexy Arsch und damit übernehmen sie die Atemkontrolle. Einzeln und auch gemeinsam sitzen die beiden auf dem kleinen Loser und ersticken ihn fast. Dennoch ist er sehr glücklich, den göttlichen Duft der Herrinnen inhalieren zu dürfen. Nach seiner Sklavenerziehung ist er ein guter Arschanbeter für die Ladys.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive