Dominante Girls - Junge Dominas quälen ihre Sklaven - Page 39

Dieser Sklave darf heute live bei den beiden Herrinnen dabei sein. Immer wieder muss er die Sneakers von Lindsey Leigh und ihrer Freundin Princess Nadia sauber lecken. Jeden Zentimeter darf er mit seiner Zunge berühren. Die beiden Herrinnen haben sichtlich ihren Spass dabei und machen sich über ihren Sklaven lustig. Er muss auch einen Kaugummi ablecken, in den Herrin Nadia herein getreten ist. Damit noch nicht genug. er wird von beiden gezwungen ihre stinkenden Socken zu riechen. Die Beiden verstehen, was es heisst, dominant zu sein.


Herrin Lexi liebt Facesitting. Noch mehr Spass macht es ihr, wenn sie nackt ist und ihr Sklave so ihren ganzen Duft einatmen kann. Sie ist eine atemberaubende Frau, die sich wohl jeder Sklave gerne auf seinem Gesicht wünscht. Doch sitzt sie erst einmal auf ihrem Sitzkissen, geht sie so schnell nicht wieder herunter, auch wenn die Luft des Sklaven langsam dünn und dünner wird. Lexi ist nur schwer zufrieden zu stellen und deshalb zieht sie ihre knackigen Arschbacken auch noch für den Sklaven auseinander.


Diese Herrin kommt gerade von einem wichtigen Termin nach Hause und deshalb hat sie ihren Sklaven schon zu sich nach Hause bestellt. Sie musste heute mit ihren Highheels durch den Dreck laufen und er ist nun dafür da, ihre Heels wieder sauber zu lecken. Dieser Looser hat es nicht anders verdient, er muss vor ihr knien oder unter ihren Heels liegen. Währenddessen trinkt sie gemütlich etwas und relaxt, schließlich war ihr Tag heute anstrengend genug.


Dieser Sklave wollte Megans Füße einmal hautnah erleben. Ob er sich das auch so schmerzhaft vorgestellt hat? Megan ist nämlich nicht zimperlich und tritt ihrem verheirateten Sklaven immer wieder mit voller Wucht in die Eier. Er hat auf dem Boden zu knien und sie hat Spass daran, ihm immer wieder mit ihren Stiefeln zwischen die Beine zu treten. Nebenbei macht sie sich dann auch noch lustig über diesen Nichtsnutz, der gleich wieder zu seiner Frau rennt. Wie wird er wohl seine blauen Eier erklären?


Lady Melissa tritt heute einmal richtig auf das Gesicht ihres Sklaven. Zuerst in ihren geilen Sneakern und dann natürlich auch in den verschwitzten Socken. Aber wenn der Sklave meint er hätte es schon überstanden, so hat er wohl nicht mit ihren geilen nackten Füßen gerechnet. Du kannst ebenso darunterliegen und alles live miterleben. Außerdem setzt sich die hübsche Blondine zur Strafe auch noch auf sein Gesicht. Sie schreckt vor nichts zurück und lässt ihn nun auch noch an ihrer Leggings reichen.


Latoria gibt sich nicht gerne mit ihren Sklaven ab und wenn dann sollen sie auch zu etwas Nutze sein. Diesen Sklaven hier benutzt sie als lebendiges Möbelstück. Mit ihren geilen Lackstiefeln benutzt sie ihn als Hocker für ihre Füße. In einem sexy Outfit sitzt sie gemütlich auf der Couch und ihr nackter Sklave hat einfach nur da zu sein. Er muss seinen Kopf senken und so kann er seine sexy Herrin noch nicht einmal betrachten. Was ein Nichtsnutz, kein Wunder, dass er von ihr nur benutzt wird.


Cassandra ist zwar noch jung, doch sie liebt es ihren Sklaven immer wieder zu demütigen. Immer wieder hält sie ihm ihre geilen Schuhe unter die Nase. Sie lässt ihn auch ihre dreckigen Sohlen lecken, mit denen sie schon vorher über den dreckigen Boden getanzt ist. Dieser Sklave wird völlig von ihr dominiert und ihr macht es auch noch sichtlich Spass diesen Looser all das machen zu lassen, was sie gerne möchte.


Hier muss der Sklave von Herrin Lindsey einiges einstecken. Immer wieder tritt sie auf ihn ein. Er kassiert einige Tritte mit ihren geilen Stiefeln direkt in seine Eier. Dabei sackt er immer wieder zusammen, doch Lady Lindsey hat noch lange nicht genug. Er muss noch ihre Socken lecken und natürlich auch an den verschwitzten süssen Socken riechen. Mit dieser Herrin ist wirklich nicht zu Spaßen. Sie nimmt sich immer was sie will.


Diese Lady hat sich heute für ihren Sklaven etwas ganz Besonderes ausgedacht. Sie wird ihn als Spucknapf benutzen. Ihre geile Rotze wird in seinem Mund verschwinden und er wird es über sich ergehen lassen müssen und ihre Spucke auch noch herunterschlucken. Ja immer schön auf mit dem Sklavenmaul, denn so eine hübsche Herrin sollte man nicht verärgern. Pech nur für ihn, dass seiner Herrin noch lange nicht die Spucke ausgehen wird. Immer mehr Tropfen ihrer Spucke sammeln sich in seinem Maul.


Herrin Katja benutzt ihren Sklaven heute als Fussablage. Zuerst muss er ihre geilen schwarzen Heels küssen. Sie hat genaue Vorstellungen, wie sie es haben möchte und erteilt ihrem Sklaven genaue Anweisungen. Dies war allerdings nur eine Aufwärmübung für den Sklaven, denn nun kommt seine Hauptaufgabe: Er muss ihre verschwitzen Nylonfüße riechen und auch küssen. Damit aber immer noch nicht genug, sie legt ihrer veschwitzten Füße einfach auf sein Gesicht, so kann er nicht weg und muss ihren Geruch ertragen. Katja weiss eben, was sie will.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive